Wichtig: unser Bild vom Kind

Entspannt im Baum...

Die Kinder kommen zu uns in den Kindergarten und tragen bereits einen großen Rucksack mit vielen Eigenschaften. Sie kommen als lernbegierige, lernfähige und kompetente Personen, die ihre Entwicklung durch Selbsttätigkeit und Eigenaktivität mitgestalten und vorantreiben. In keiner Lebensphase wenden sich Kinder mit so großer Begeisterung und so viel Neugierde ihrer Umwelt zu wie in den ersten sechs Lebensjahren. Diese kindliche „Bildungsbiographie“ ist für uns die Handlungsgrundlage für unsere Arbeit im Wald. Unser Ziel ist es den Kindern die Möglichkeit zu geben ein stabiles Fundament für ihr Leben als mündige Menschen zu bauen. Selbständigkeit, Eigenverantwortung, Selbstverständlichkeit aber auch die Verantwortung für die Gruppe und die Umwelt sind wichtige pädagogische Schwerpunkte in unserem Kindergarten.

Die Möglichkeit eigene Erfahrungen zu machen und die daraus resultierenden Folgen zu empfinden ist der grundlegende Gedanke unsere Pädagogik im Wald